"You're only given a little spark of madness. You mustn't lose it." - Robin Williams
27. März 2008
Mysterien des Alltags (XIII)
 
Kommentare

# 1 von denny | 28.03.2008 | 19:54

20. Danach ist man ja alt.

Und ich freute mich diebisch als ich mit 27 mal Volljährigkeit nachweisen musste. Ist ein guter Hinweis darauf, dass man ausgeschlafen hat und frisch aussieht :)

# 2 von Claudia | 29.03.2008 | 13:17

Nein, ich kann mich nicht mehr erinnern.
Mittlerweile ist es sogar so, dass ich manchmal nachrechnen muss, wenn mich jemand nach meinem Alter fragt.

# 3 von SuMuze | 31.03.2008 | 18:54

Irgendwo (S.Lem?) habe ich mal von einem Wissenschaftler gelesen, der mittels Fotos von Nägeln sich empirisch der Frage nähern wollte, wann aus einigen Nägeln ein Haufen Nägel wird.

Er begann in einer ersten Versuchsanordnung damit, einen einzelnen Nagel zu knipsen, legte dann einen weiteren dazu, knipste wieder, usw. usf. - bis auf den Fotos endlich ein Haufen Nägel zu sehen war.

In einer zweiten Versuchsanordnung begann er mit einem großen Haufen Nägel, den er knipste, nahm dann einen Nagel weg, knipste erneut, usw. usf. - bis das Foto nur noch einige Nägel zeigte.

Leider habe ich vergessen, ob er auf eine Zahl oder ein Intervall stieß.

# 4 von baumgarf | 31.03.2008 | 19:35

Klingt nach einem spannenden Versuch. Interessant wäre aber tatsächlich das Ergebnis der Untersuchung.

Theoretisch müsste man das Thema mit dem Alter auf die gleiche Art und Weise angehen können, indem man Personen unterschiedlichen Alters (meinetwegen von 12 bis 40, das sollte ja eigentlich genügen) dementsprechend fragt und das Resultat vermerkt. Natürlich müsste man eine genügend große Gruppe fragen, damit die individuellen Neigungen der einzelnen Personen verschwinden bzw. eine Häufung gefunden werden kann.

# 5 von Etosha | 01.04.2008 | 09:47

Ich weiß nicht... ich halte das eher für 'anerzogene' Eitelkeit, die durch entsprechende Jüngerfind-Attacken von außen ausgelöst werden.
Das heißt, man müsste die 'Personen aus dem Umfeld' befragen, ab welchem Alter ihrer Freunde sie beginnen würden, dieselben mithilfe charmanter Äußerungen jünger zu machen, als sie sind.
Und man sollte auch mal stolzgeschwellter Brust sagen: Ich bin aber schon 34! :) Ist doch sowieso nichts Furchtbares dran. Mit 50 wird man sich freuen, für 34 gehalten zu werden. *gg*

# 6 von Sympatexter | 07.04.2008 | 16:17

Ich finde es überhaupt nicht charmant, für jünger gehalten zu werden. Für unkritische Menschen mag das bedeuten, dass man jugendlich frisch aussieht, aber oft werden Menschen auch wegen ihres kindischen Benehmens und ihres schlechten Kleidergeschmacks für jünger geschätzt. Das ist dann kein Kompliment, sondern eine Ohrfeige. Leider wird einem der Grund der Fehlschätzung meistens nicht mitgeteilt. So kann man sich der selbstgestrickten Illusion hingeben, man habe eben weniger Falten als gleichaltrige, während es einem im Nacken juckt, aufgrund des kratzigen Acryl-Oberteils.