"You're only given a little spark of madness. You mustn't lose it." - Robin Williams
22. Oktober 2006
Amateur-Anamnese
 
Kommentare

# 1 von Etosha | 22.10.2006 | 14:32

Musst du nicht. Man kann drüber lachen, wenn es soweit ist. :) Insbesondere wenn man mit Menschen telefoniert, die man lange nicht gehört und gesehen hat, taucht das Thema unweigerlich auf. Und die Details dazu dauern dann eben ihre Zeit. Positiverweise taucht dann auch bei Leuten, die über solches bisher eher weniger verfügten, plötzlich eine gewisse Fähigkeit zum Mitgefühl auf, was der Beziehung eine ganz neue Qualität gibt.

# 2 von baumgarf | 22.10.2006 | 16:50

Ich bekomme es eben gerade bei meiner Mutter mit. Egal, wen sie anruft und weswegen, eher kurz als lang ist man bei der Gesundheit angekommen, nach einiger Zeit wird sich auch auf die Krankheitsgeschichte der nächsten Anverwandten ausdehnt. Wenn man da zuhört bekommt man den dringenden Wunsch, Arzt zu werden, denn allein die sich im Gespräch befindliche Verwandtschaft könnte ein erkleckliches Einkommen verschaffen.

# 3 von Etosha | 23.10.2006 | 18:33

Mitnichten, denn die würden dann ja alles gratis haben wollen. Bist ja schließlich ein Verwandter!
Mir gehts mit meiner Mutter auch so. Nachbar: Darmkrebs. Anderer Nachbar: Hüftoperation. Kein Licht am Horizont.