"You're only given a little spark of madness. You mustn't lose it." - Robin Williams
08. Oktober 2006
 
Kommentare

# 1 von Etosha | 08.10.2006 | 12:15

Du wünscht dir eine Beantwortung von mir, findest es aber gleichzeitig leider, dass ich schon habe? Paradox! ;)

Zu Frage 1, Antwort 5:
Man könnte sich umgekehrt auch die Fähigkeit wünschen, unausstehliche Leute mit wenigen Worten effektiv loszuwerden, ohne Gewissensbisse zu kriegen.
Ist nicht der Wunsch nach Ruhe ein völlig legitimer? "Consider the rights of others before your own feelings, and the feelings of others before your own rights"?? Bäh. Den Spruch werd ich aus meiner Quotes-Sammlung löschen. Ist nämlich auch ein unsozialer Gedanke - sich selbst gegenüber nämlich.

# 2 von baumgarf | 08.10.2006 | 19:25

Überhaupt nicht paradox. Leider nämlich deshalb, weil sich dadurch meine Trefferquote verschlechtert, um es mal so zu sagen. :o)

Du meinst im Sinne von "Jeder ist sich selbst am nächsten"? Ich fürchte nur, das Menschen mit einem hohen Mitteilungsdrang wohl tatsächlich nur an sich denken, weil sie die Bestätigung brauchen. Die meinen das gar nicht böse. Leider geht solch ein Sendebewusstsein einher mit dem Verlust der Fähigkeit, das Gegenüber einschätzen zu können, weshalb sie gar nicht merken, dass sie nur noch nerven. Ich schließe mit den allseits bekannten Worten von Dieter Nuhr. :o)

# 3 von Henning | 10.10.2006 | 20:57

Vielleicht denken die ja auch an ihr Gegenüber, denn ihre Informationen sind natürlich superwichtig und du bekommst sie gratis. :-)

# 4 von baumgarf | 10.10.2006 | 23:49

Wichtigkeit ist subjektiv.