"You're only given a little spark of madness. You mustn't lose it." - Robin Williams
29. März 2005
Brothers - Zwischen Brüdern

von baumgarf | 19:13

"Ich werde dich immer lieben. Das ist die einzige Wahrheit, die bleibt."

Poster: BrothersMichael ist ein verdienter Major in der dänischen Armee, sein Bruder Jannik dagegen der klassische Verlierer, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde, in das er wegen eines Banküberfalls eingewandert ist. Als Michael während eines Afghanistan-Einsatzes im Rahmen einer UN-Mission mit dem Hubschrauber abgeschossen und für tot erklärt wird, ist es Jannik, der zum ersten Mal in seinem Leben für etwas Verantwortung übernimmt und sich fortan um Michaels Frau Sarah und die zwei Kinder Natalia und Camilla kümmert. Als Michael jedoch so unerwartet wie traumatisiert wieder auftaucht, gerät das Leben aller Beteiligten vollends aus den Fugen.

Leider weiß ich nicht mehr, wo es war, aber an einem anderen, fernen Ort im Internet wurde "Brothers" als dänisches Pendant zu "Pearl Harbor" bezeichnet. Ob es jetzt daran lag, dass ich andauernd diesen halbseidenen Film vor Augen hatte und dadurch meine Erwartungen an den Film gesenkt wurden, oder nicht, ich wurde glücklicherweise eines Besseren belehrt. Und außer der ähnlichen Grundidee ist er kein bisschen wie oben genannter Kriegs-Schmachtfetzen.

Denn der Regisseurin Susanne Bier, die hier ihren ersten Film abseits der Dogma-Regeln abliefert, auch wenn deren Einfluss in der einen oder anderen Szene deutlich wird, ist ein durchwegs glaubwürdiger Film gelungen, mit starken Charakteren und einer fesselnden Handlung. Einziger Kritikpunkt an letzterer könnten vielleicht die Geschehnisse in Afghanistan sein, die letzten Endes zur Belastungsprobe der Familie und beinahe zu deren Zerwürfnis führen. Im Nachhinein wirken sie klischéebeladen, die afghanischen Freischerler wirken stereotyp böse und unmenschlich, aber andererseits weiß man über den Krieg auch nicht genug, um nicht mit Sicherheit ausschließen zu können, dass sie vielleicht doch der Realität entsprechen könnten. Prinzipiell ist im Krieg (leider) jedwede Grausamkeit vorstellbar.

Zum Glück wurden die restlichen Charaktere, allesamt exzellent dargestellt, vielschichtiger angelegt. Jannik überwindet seinen inneren Schweinehund, auf die Nachricht über den angeblichen Tod seines Bruders hin, um seiner Schwägerin zur Seite zu stehen, renoviert deren Küche und geht auch sonst hilfreich im Haus zu Werk. Dabei scheint er damit nur den Verlust des Bruders verdrängen zu wollen, genauso wie die Schwägerin, die mittels ihm die Leere in ihrem Haus und ihrem Leben füllen möchte und in einem schwachen Moment einen (erwiderten) Annäherungsversuch unternimmt, aus Rücksicht auf den Totgeglaubten jedoch abbricht. Die Kinder sehen in Jannik mit der Zeit einen Ersatzvater, was sie spürbar von ihrem echten Vater entfremdet, als dieser wieder, nach überstandener Kriegsgefangenschaft, in ihr Leben tritt. Janniks und Michaels Vater flüchtet sich in den Alkohol und würde am liebsten die Plätze der beiden Brüder tauschen. Jeder versucht, auf seine Art mit dem Verlust klarzukommen, von denen keine mit Erfolg gekrönt ist.

Autor Anders Thomas Jensen, der in letzter Zeit hauptsächlich durch seine rabenschwarzen Komödien auf sich aufmerksam gemacht hat ("Old Men in New Cars", "In China essen sie Hunde", "Stealing Rembrandt", "Wilbur Wants to Kill Himself", "Dänische Delikatessen", "Flickering Lights"), hat in dieses Drama viel Konfliktpotential gepackt, das er die Figuren lebhaft und glaubwürdig ausleben lässt, ohne je in den Kitsch abzutreiben. "Brothers" ist ein starkes Stück Kino geworden, dass an die Nieren geht und niemanden kalt lassen sollte. Es ist schön zu sehen, dass gute Filme nicht nur aus Hollywood kommen müssen. Vielleicht haben sie eines schönen Tages den gleichen Erfolg an den Kinokassen. Es wäre ihnen zu wünschen.

(Dänemark 2004, OT: Brødre, 110 min., FSK 12; R: Susanne Bier; D: Connie Nielson, Ulrich Thomsen, Nikolaj Lie Kaas, Bent Mejding, Solbjørg Højfeldt, Sarah Juel Werner, Rebecca Løgstrup; Film auf imdb)