"You're only given a little spark of madness. You mustn't lose it." - Robin Williams
05. Januar 2005
Des Deutschen liebstes Spielzeug

von baumgarf | 17:29

Autofahrer, die an der Ampel mit dem Gaspedal spielen, dürften zu so ziemlich dem Dümmsten gehören, die der deutsche Straßenverkehr im internationalen Vergleich zu bieten hat. Zumindest hat mir niemand berichtet, weder seinerzeit bei meinem Führerschein Klasse 3 noch vor einem Jahr bei meinem Führerschein Klasse 2 (was weiß denn ich, welche Bezeichnung LKW und PKW heute im Führerschein einnehmen, das wissen zum Teil nicht mal die Beamten auf der Führerscheinstelle. Natürlich gibt es auch andere. Herzlichst gegrüßt sei hier diejenige reizende Mitarbeiterin auf der Meldestelle Feuerbach, sollte sie es denn einmal lesen, die sich engagiert die Zeit genommen hat, mir anno dunnemal im Februar 04 das ganze Chaos des neuen Systems zu erklären samt Sonderregelungen für Besitzer der ehemals rosa Pappe), dass eine Kontaktschleife existiert, die auf Umdrehungszahlen im Motorblock reagiert ("Ach Gott! Ach Gott! Da spielt einer wie verrückt mit dem Gas! Da muss ich aber mal schnell auf Grün schalten. Der arme Autofahrer, nutzt vor lauter Eile seine Schuhsohle am Gaspedal ab. Was das wieder kostet?").

Noch viel weniger ist mir bekannt, dass es Kontaktschleifen gibt, die messen, wie oft ein Wagen über sie hin- und herfährt. Was muss dort an vielbefahrenen Kreuzungen für ein Wettstreit und großes Hallo ausbrechen. An allen vier Seiten legen die jeweils ersten Autos wie wild abwechselnd ersten und Rückwärtsgang ein, um möglichst schnell vor- und zurückzurollen, denn nach einer Minute wird das Ergebnis präsentiert und das Auto mit den meisten Passagen bekommt Grün. Schwachsinn! Dennoch scheinen einige Autofahrer genau dies zu glauben. Gerüchten zufolge wurden schon die ersten Meisterschaften ausgetragen. Wo auch immer.

Amüsant wird solch ein Verhalten dann für unbeteiligte Zuschauer (wie z.B. mir an jenem Tag), wenn zu der Brachlage des Denkorgans eines Wesens der Gattung Homo sapiens auch noch eine akute Kurzsichtigkeit dazukommt. Oder ein Tunnelblick der übelsten Sorte, der den Blitzer gekonnt ausblendet, der keine zwanzig Meter vom Wagen entfernt eigentlich gut sichtbar aufgestellt ist und mit aller Seelenruhe ein Foto fürs Familienalbum des Wagens macht, der gerade durch sachtes vor- und zurückrollen die Ampel dazu überreden wollte, auf Grün zu schalten. Und dabei die falsche Kontaktschleife erwischt hat.

Dass die unterschiedlichen Kontaktschleifen aber auch so unkenntlich sein müssen...